Skip to main content

Raspbian installieren

Linux BetriebssystemVielleicht bist du hier, da du gerade deinen neuen Raspi von Raspberry Pi kaufen bekommen und ausgepackt hast und nun ein Betriebssystem installieren möchtest. Auf dem Raspberry Pi laufen verschiedene Betriebssysteme wie Raspbian, Pidora, Ubuntu, Arch Linux ARM, RISC OS, OpenELEC und einige weitere. Ich kann euch Raspbian sehr ans Herz legen. Dabei handelt es sich um eine Debian Distribution, welche für die ARM-Architektur des Raspberry Pis in den vergangenen Jahren optimiert und verschlankt wurde.

Dann fangen wir einmal an mit der Installation von Raspbian. Die folgende Anleitung ist für Raspbian Wheezy gedacht. Mir liegt momentan die Version vom 31.01.2015 vor. Zur Installation benötigt man eine 4 GB oder größere SD-Karte, die eine Geschwindigkeitsklassifikation von Class 6 oder schneller aufweist (empfehlenswert mind. 8 GB Class 10).

Step 1

Wir laden zuerst das Raspbian Image von der offiziellen Webseite unter http://www.raspberrypi.org/downloads herunter. Nach dem Download muss die ZIP-Datei entpackt werden. In dieser befindet sich eine IMG-Datei, welche das Betriebssystem beinhaltet. Windows-Benutzer benötigen außerdem zum Überspielen des Images auf die SD-Karte das Tool Win32 Disk Imager in der Binary-Version. Nach dem Download muss die ZIP-Datei entpackt werden. Benutzer mit Linux oder Mac OS X müssen sicherstellen, dass das Programm dd installiert ist.

Step 2

Windows

Öffne die soeben heruntergeladene Win32DiskImager.exe. Im Feld Image File muss man nun das heruntergeladene Raspbian Image einbinden. Im nebenstehenden Feld Device muss man den Laufwerksbuchstaben auswählen auf welches das Image installiert werden soll. Wenn man sichergestellt hat, dass beide Angaben korrekt sind, klickt man auf Write und das Image wird auf die SD-Karte geschrieben.

Linux/Mac OS X

Zum Überspielen des Images macht man sich das Programm dd zu Nutze. In die Konsole gibt man folgenden Befehl ein. Dabei muss [IMG] durch den Pfad zum Image und [DEVICE] durch den Pfad zur SD-Karte ersetzt werden. Dieser Vorgang kann einige Minuten dauern.

dd bs=1M if=[IMG] of=[DEVICE]

Step 3

Stecke die SD-Karte nun in deinen Raspberry Pi. Bevor du den Mini-USB-Stecker zur Stromversorgung anschließt, stecke außerdem an diesen eine Ethernet-Verbindung zu deinem Router. Wenn du den Raspberry Pi per Remote einrichten möchtest, musst du nachdem er gestartet ist eine SSH-Verbindung aufbauen. Andernfalls stecke ebenso vor dem Start eine Tastatur via USB und einen Bildschirm via HDMI an.

Step 4

Erststart von Raspberry Pi mit Raspbain Nachdem (siehe Bild rechts) einige Initiierungen zum erstmaligen Start von Raspbian getätigt wurden kommt eine grau-blaue Oberfläche samt Menü, durch welches man sich mittels der Pfeiltasten, Enter und Escape auf der Tastatur bewegen kann. In dieser werden nun einige Einstellungen durchgeführt.

Falls eine SSH-Verbindung verwendet wird, müssen wir das Tool über folgendes Kommando aufrufen:

sudo raspi-config

Step 5

Als erstes wählen wir den Punkt Expand Filesystem an, damit Raspbian den kompletten Speicherplatz auf der SD-Karte nutzt. Nach kurzer Zeit wird die Erweiterung bestätigt. Jedoch wird das Laufwerk erst beim nächsten Booten erweitert. Das kann, muss aber nicht, einige Zeit in Anspruch nehmen, in der der Raspberry Pi nicht reagiert.

 

Step 6 (nur bei Zugriff via Tastatur und HDMI)

Nun wählen wir Internationalisation Options > Change Keyboard Layout, damit wir eine deutsche Tastatur bekommen. Aus der Liste der Tastatur Modelle empfehle ich Classmate PC zu wählen. Daraufhin wird das Keyboard layout abgefragt, wo wir zuerst Other und darauffolgend German wählen um die Auswahlmöglichkeiten für Deutsch zu erhalten. Im Folgenden wählen wir German (ohne Zusätze). Nun werden primäre Tasten und sprachspezifische Keyboard-Layout-Einstellungen abgefragt. Hierbei wählen wir The default for the keyboard layout. Bei der darauffolgenden Einstellung für kombinierte Tasten wählen wir No compose key. Nun wird gefrag, ob durch das Drücken von STRG + ALT + Entfernen der X server geschlossen werden soll. Ich empfehle No zu wählen.

 

Step 7

Jetzt wählen wir im Menü Internationalisation Options > Change Locale aus. In der Liste navigieren wir zu de_DE.UTF-8 UTF-8 und aktivieren diese Zeile mittels Leertaste. Anschließend klicken wir die Tab Taste und klicken auf Ok. Im Folgenden frägt das System, wie die korrekte Ausgabe von anderssprachigen Anwendungen gewährleistet werden soll. Dort wählen wir en_GB.UTF-8 zur systemweiten Sprache und bestätigen mittels Enter.

 

Step 8

Darauffolgend zurück im Hauptmenü wählen wir Internationalisation Options > Change Timezone und stellen hierbei die richtige Zeitzone ein. Bei mir wäre dies Europe und Berlin für Deutschland.

 

Step 9

Abschließend gehen wir mittels Tab im Hauptmenü auf Finish und stimmen zu, dass der Raspberry Pi neugestartet wird.

 

Step 10

 

Nachdem der Raspberry Pi wieder gebootet ist, aktualisieren wir den Raspberry Pi noch mittels folgender Eingabe in der Konsole. Der Standard-Benutzer hört auf den Namen: pi und das Passwort: raspberry. Zuerst muss pi, darauffolgend raspberry (Passworteingabe wird nicht angezeigt) eingegeben werden.

 

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade

 

Step 11 (optional)

Als letzten Schritt empfiehlt es sich den SWAP noch auf die doppelte Größe des RAMs zu erweitern, jedoch sollte 1024 MB ausreichend sein. Beim Raspberry Pi B oder B+ genau so wie bei dem Raspberry Pi 2 Model B folglich auf 1024 MB und bei älteren Modellen ggf. entsprechend weniger. Wie das geht, beschrieb ich in dem Artikel SWAP erweitern.

 

Man hat nun ein fertig eingerichtetes Raspbian auf seinem Raspberry Pi. Über das Kommando startx in der Konsole kommt man nun zur grafischen Oberfläche. Das Betriebssystem lässt sich jederzeit austauschen, indem man einfach eine andere SD-Karte hineinsteckt. Was du nun mit dem Mini-Computer machst, ist dir überlassen. In meinem Blog beschreibe ich in weit über 100 Artikeln, thematisch sortiert in der Übersicht aller Raspberry Pi Artikel zu finden, welche Anwendungen es mal auf meinen Raspbery Pi geschafft haben